movie4k.to + kinox.to: Erpressung durch Polizei?

Wer auf (illegalen) Filmportalen surft, kann sich einen bösen Virus einfangen. Gangster sperren den Computer und geben sich als "Polizei" aus. Sie verlangen ein Lösegeld, damit der Computer wieder freigeschaltet wird. Vorgang auch bekannt als "GVU-Trojaner" oder als "Bundespolizei-Virus". Hilfe bei Computer-Sperrung.

Nicht nur bei kinox.to oder movie4k.to herrscht getrübtes Filmvergnügen. Besonders auf anderen Filmplattformen droht Ungemach. Böse Überraschung beim Einschalten des Computers: Die "Bundespolizei" zeigt an, dass man angeblich beim illegalen Streaming erwischt wurde. Der User wird aufgefordert, einen Betrag X zu zahlen mit der Zusage, dass der Rechner dann wieder freigeschaltet wird.

Eine Betroffene in einem Forum:

meiner tochter wurde der pc gesperrt sie soll innerhalb von 24 stunden 100euro zahlen dann wird er in den nächsten 1-74 stunden wieder frei gemacht und dann soll sie innerhalb von 14 tagen zugeben das sie da filme geschaut hat sonst sperren sie ihn wieder wie verhalt ich mich jetzt soll ich zur polizei gehen??

 

Aus dem gleichen Forum die Problemlösung:

Weder zahlen noch zur Polizei gehen. Der PC hat sich einfach nur ein Virus eingefangen.
Vermutlich sieht das ganze ungefährt so aus oder? www.schnelle-pc-hilfe.de…

Jedefalls hilft da da eine alter Sicherung zu nutzen. Wenn keine Sicherung vorgenommen worde ist einfach PC im Abgesicherten Modus Hochfahren -> Systemwiederherstellung -> Fertig.

Mit nem Virenscan kannst du das nicht beheben, da es nicht als Virus eingestuft wird.

Weiterer Erfahrungsbericht:

Mein Sohn hatte gestern auch den GVU Trojaner auf seinem PC ,nun ja ich habe den PC im Abgesichterten Modus ohne Eingabenauforderung angemacht ,dann habe ich den CodeStuff Starter aktiviert und nachgesehen in den Starteinträgen welche Dateien Starten bei Windows ,eine Datei die mir Auffällig erschien und dich ich durchs Anklicken (Eigenschaften ) anschaute habe ich gelöscht. Dann habe ich den PC Neu gestartet und das GVU Fenster war weg .Dann habe ich mit meinem Virenscanner den PC gescannt .Und ich habe keine Probleme mehr .Ich will damit nur sagen das es recht einfach sein kann so einen Virus zu entfernen .

und:

Auch gestern Bekanntschaft mit dem GVU Troj... gehabt. Habe verschiedene Dinge probiert (die gängigen die im Netz so kursieren). Letzendlich funktionierte es mit einer Kaspersky-Rescue-Disk...
Anleitung:
www.trojaner-board.de…

Rat:

Ich hatte den Trojaner bereits 2-mal auf meinem Rechner. Der Trojaner lässt sich ganz einfach mit dieser Anleitung entfernen www.bundespolizei-virus.de… - Zum Schutz vor solchen Trojanern, sollte man alle aktiven Inhalte deaktivieren, zb. Flash. Am besten geht das mit NoScript (Firefox) oder NotScript (Chrome).

Der Virus ist auch bekannt als "GVU-Trojaner" - dabei geben sich die Gangster als "GVU" - gleiche Masche: Drohen, Geld fordern und anschließend Freigabe.

Beispiele: So sieht der Bildschirm nach Befall des GVU-Trojaners aus