Hannelore Hoger macht Schluss mit "Bella Block“

 Schauspielerin will „mehr Zeit für mich"

 

Sie hat schon oft mit dem Gedanken gespielt aufzuhören – jetzt steht die Entscheidung fest.  „Ich werde dieses und nächstes Jahr noch eine ‚Bella Block‘ drehen", sagte Hannelore Hoger der BILD am SONNTAG. "Dann ist Schluss."

Dem ZDF dürfte es nicht gelingen, die Schauspielerin umzustimmen. Hannelore Hoger: "Dieses Mal ändere ich meine Meinung nicht. Mein Entschluss steht fest.“

Seit 1994 stand Hannelore Hoger für die Krimi-Reihe 34 Folgen lang vor der Kamera und wurde mit ihrer sperrig-charmanten  Art zum Publikumsliebling: Im Schnitt sahen zwischen sechs und sieben Millionen Zuschauer zu, wenn  Bella Block ermittelte.  

Als Grund für ihren Abschied nennt die 72-Jährige vor allem, dass sie „mehr Zeit für mich“ haben wolle: „Ferien machen, Spazierengehen, mir vielleicht noch mal einen Hund zulegen, öfter mal so richtig ausschlafen und dann auf dem Sofa oder auf der Terrasse sitzen und lesen.“ 
 
Ganz aufhören zu arbeiten werde sie jedoch nie: „Rente kommt für mich nicht infrage."